Dieser Artikel beschriebt die verschiedenen Funktionen des Hornetsecurity Outlook Add-Ins und wie diese im Control Panel aktiviert werden.


E-Mail Funktionen

1. White-/Blacklist

Diese Funktion erlaubt den Benutzern das Eintragen auf einer White- oder Blacklist. Damit die entsprechenden Einträge möglich sind, benötigen die Benutzer Zugriff auf die Black-/Whitelist-Funktion des Control Panels.


Sofern nicht anders über das Rechtemanagement definiert ist dies standardmäßig erlaubt.


2. Spam melden

Hierüber können Benutzer Spam melden. Diese Funktion ist grundsätzlich erlaubt und kann nicht deaktiviert werden


3. Infomail melden

Hierüber können Benutzer Infomail melden. Hierfür wird ein aktiver Infomailfilter für die Domäne oder den einzelnen Benutzer benötigt.


4. Report anfordern

Hierüber hat der Benutzer die Möglichkeit sich einen aktuellen Spamreport anzufordern. Erfordert einen aktiven Spamreport sowie die Option „Benutzerdefinierte Zustellzeiten erlauben“ unter dem Reiter „Management > E-Mail > Spamreport“.


Archiv Funktionen

Über die folgenden Optionen können Sie die Archivierung Ihrer E-Mails steuern. Weitere Informationen zu dem Archivierungsdienst von Hornetsecurity finden Sie hier.


1. Archivsuche

Erfordert ein aktives Archiv, entweder für die gesamte Domäne oder dem einzelnen Benutzer.


2. Nacharchivierung

Um E-Mails über das Outlook Add-In nacharchivieren zu können muss im Control Panel unter „Management > E-Mail > Archivierung“ die Option „Erlaube manuelles Nacharchivieren“ aktiv sein.


3. E-Mails als „Privat“ markieren

Um Benutzern zu erlauben ihre eigenen E-Mails nachträglich unzugänglich zu machen, navigieren Sie im Control Panel zu „Management > E-Mail > Archivierung“ und aktivieren die Option „Erlaube Benutzern E-Mails als Privat zu markieren


Verschlüsselung und Signatur-Funktionen

Über die folgenden Optionen können Sie die Verschlüsselung Ihrer E-Mails steuern. Weitere Informationen zu dem Verschlüsselungsdienst von Hornetsecurity finden Sie hier. Um diese Funktionen zu verwenden müssen Sie das Verschlüsselungsmodul gebucht und aktiviert haben. Bei Fragen zu den möglichen Kosten wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.


1. Deaktivieren Sie die Option „Immer verschlüsseln“ für den gewünschten Benutzer unter „Management > E-Mail > Verschlüsselung > Zertifikate

2. Erstellen Sie eine ausgehenden Verschlüsselungs-Policy unter „Management > E-Mail > Verschlüsselung“ und wählen „Unverschlüsselt zulassen“ aus.


Um die Signatur über das Outlook Add-In zu steuern, gehen Sie wie folgt vor:


1. Das Verschlüsselungsmodul muss im Control Panel für die Domäne aktiv sein

2. Deaktivieren Sie die Option „Immer Signieren“ für den gewünschten Benutzer unter „Management > E-Mail > Verschlüsselung > Zertifikate