Es kann unter bestimmten Umständen dazu kommen, dass Ihre Drives, nach der Aktivierung mit einer „2“ im Namen erweitert werden.


Dieses Verhalten kann festgestellt werden, wenn:

  • Die Offlineverfügbarkeit verwendet wird
  • Der Hornetdrive Client neu installiert wird
  • Nach der Neuinstallation derselbe lokale Speicherort unter „Einstellungen > Drive“ verwendet wird


Das Verhalten ergibt sich daraus, dass die Namen der Drives bereits lokal vorhanden sind. Um bestehende Daten nicht zu überschreiben benennt der Hornetdrive Client automatisch die Drives um, indem er den Namen mit einer „2“ erweitert. Dieses Verhalten verhindert Datenverlust als auch Duplikate innerhalb des Drives.


Um die Umbenennung zu verhindern, sollten Sie, nachdem der Client deinstalliert wurde, die Offline-Daten in einen anderen Ordner verschieben, oder nach der Neuinstallation den lokalen Speicherort für die Drives unter „Einstellungen > Drive“ verändern, bevor die inaktiven Drives wieder aktiviert werden.


Sollten Ihre Drives bereits umbenannt worden sein, dann befolgen Sie diese Schritte:

  • Navigieren Sie zum lokalen Speicherort Ihres Drives
  • Verschieben Sie alle alten lokalen Offline-Daten aus dem Drive-Speicherort. Sie können die Daten daran erkennen, dass die Ordner nicht mit einem grünen Haken gekennzeichnet sind.
  • Öffnen Sie den Hornetdrive Client
  • Über das Informationsmenü, entfernen Sie den „2“-Zusatz vom Drive-Namen
  • Speichern Sie die Änderungen


 Sie können dementsprechend die Namen aller Drives wieder anpassen.